Keine Tulpen aus Amsterdam – Kokain in Jeans

JBM - Ein aus Albanien stammender Drogenschmuggler wurde vom Zollfahndungsamt Köln, während dessen Fahrt im ICE aus den Niederlanden nach Frankfurt, festgenommen.

In seinem Gepäck fanden die Zöllner  einen in Plastikfolie verpackten Block mit 645 Gramm Kokain, der in einer Jeans-Hose eingewickelt war.

Bei der Kontrolle seines Rucksacks fanden die Zöllner einen in Plastikfolie verpackten Block mit 645 Gramm Kokain in einer Jeans eingewickelt. Ein in seinen Handinnenflächen durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Kokain.

Der 24-jährige Mann wurde festgenommen und das Rauschgift beschlagnahmt. "Der Straßen-Verkaufswert des Kokains beträgt mindestens 45.000 Euro", so Gerd Plinz, Pressesprecher des Hauptzollamts Köln.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben