Bayerische Idylle in Traunstein – 23-jähriger hat 900 Kilo Drogen vertickert

JBM - Die Rauschgift-Fahnder der Kripo Traunstein haben nach langwierigen Ermittlungen einen mutmaßlicher regionalen Drogenhändler festgenommen.

Dem 23-jährigen Deutschen, der sich zwischenzeitlich in einer Haftanstalt befindet, werden der Handel mit mindestens drei Kilogramm Amphetamin vorgeworfen.

Dieser steht im dringenden Verdacht, sich im dreistelligen Grammbereich Amphetamin auf einer Internetplattform bestellt zu haben. Der Betreiber der Internetplattform wurde zwischenzeitlich festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung konnten 320 Kilogramm Rauschgift sichergestellt werden.

Während der Verhandlung gab er an, mit 900 Kilogramm Rauschgift gehandelt zu haben.

Mehrere Pakete mit Rauschgift, die an den mutmaßlichen Traunsteiner Drogenhändler adressiert waren, konnten während der laufenden Ermittlungen abgefangen werden.

So wurden im Januar 270 Gramm, im Juli zweimal 250 Gramm, im August jeweils 505 Gramm und 283 Gramm Amphetamin sichergestellt. Insgesamt wurde dem Tatverdächtigen die Bestellung von mehreren Kilos Amphetamin nachgewiesen.

Der 23-jährige Traunsteiner hat eine langjährige Haftstrafe zu erwarten.

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben